1

Thema: Takten der CPU

Hallo :-)

hab mir grade gedacht ich schreib mal nen Beitrag zum Thema "Takten".

Da ich ständig und permanent am testen bin was meine Hardware so alles kann bzw. was ich verändern kann damit das Sytem mit wenig Aufwand an Zeit und Geld, der absolute Hammer ist, will ich hier meine Erfahrungen weiter geben.

Vor etwa 3 Jahren war das mit der Kohle nocht nicht so toll wie immo, aber ich wollte mehr CPU-Leistung haben (hatte darüber gelesen), klar man kann sich auch immer alles kaufen aber wie gesagt: ohne Moos nix los.
Nun dachte ich mir, geh eben mal dahin wo es PCs gibt und frag mal an wie das mit dem takten so abläuft.

Mein erster Gang war zum Mediamarkt, doch hier wurde mir schnell klar das erstens die nur das verrkaufen wollen dass sie im Sortiment haben (Grafikkarten usw) und das die Verkäufer keine bis nur geringe Ahnung von der Materie haben, zB die Aussage das geht auch über das OS *klar mit Software die damals noch nicht Ausgereift war

Also ging ich weiter zu Saturn... was da war..... siehe Mediamarkt, danach ging ich zu einem "echten" Computerfachladen und genau diese Menschen haben ne Ahnung.
Sie erklärten mir so manch Dinge die ich zuvor nicht gehört hatte, habe mir alles notiert und bin dann nach Hause gefahren, da überlegte ich mir dann ob ich das alles auf mich nehmen werde um mehr Leistung aus der CPU raus zuholen.

Denn wenn man zuviel will kann das auch recht teuer werden, abgebrannt Pin´s der CPU (kommt vom Takten) usw, nun ja hab mir dann erstmal was zum lesen besorgt (Fachzeitschriften).
Ein halbes Jahr später hab ich dann mal angefangen im BIOS meine ersten Schritte zumachen, mich durch gekämpft mit all den englishen Begriffen usw.
Danach bin ich los und hab mir einen größeren Lüfter und ein größeres Kühlelement besorgt.

Schritt für Schritt hab ich die Mhz (Orginal Mhz 1200) erhöht und immer wieder die Kiste hochgefahren um zutesten ob noch alles so funtz wie vorher, bis dann das System instabil wurde und ich danach wieder ein paar Schritte zurück ging mit den Mhz. Bei 1663 Mhz war das Ziel erreicht, mehr ging nicht, der Pc ist heute noch in gebrauch also hatte ich da eine gute Arbeit geleistet. *grins


Grundvoraussetzung für das "takten" der CPU ist:

1. du solltest Ahnung haben: kannst alles lernen (Bücher usw, jedoch würd ich von manchen Foren die Finger weg lassen)
2. brauchst technische Daten der CPU: Central Prozessing Unit
3. solltest dich im BIOS aus kennen, wobei die wenigsten wissen was BIOS überhaupt bedeutet: Basic Input Output System
4. du brauchst ne sehr gute Kühlung, hierbei ist es aber egal ob Luft (Lüfter) oder Flüssigkeit
5. Netzteil mit guter Ampere Ausgangsleistung die Watt Zahl hat nix zusagen bzw nicht wirklich
6. weniger ist oft mehr
7. Schritt für Schritt takten das bedeutet maximal 1-2 % der CPU Leistung dazu geben, dann immer wieder testen ob das OS (Operating System / Betriebssystem) noch stabil läuft ob alle    Anwendungen noch genauso gehn wie vorher
8. Geduld soltest du mitbringen denn sonst wird es unter Umständen recht teuer
9. es muss dir bewußt sein das der Hersteller der CPU nicht doof ist und weiß warum ne CPU ript
10. ein abgebrannter Pin bedeutet zwar nicht immer das man getaktet hat, aber die Teile brennen nur ab wenn die CPU heiß wird

und last but not least

es bringt absolut nix wenn nur die CPU gepowert wird, MB-Ram, Grafikkarte sollten nicht nur Standardwerte haben,  es muss alles zusammen passen damit die Perfomence stimmt zB CPU 3800, 2 GB-Ram und ne "kleine Grafikkarte" (64 MB-Ram 200 Mhz), hier kommt nix dabei raus, was jetzt kommt reicht vollkommen für "normale PC User die nicht zoggen CPU ab 2,8 Ghz, Arbeitsspeicher 2 GB, Grafikkarte GPU 1 Ghz und min 512 Mb-Ram.

So schönen Tag noch


Liebe Grüße

Joe


ups hab noch was vergessen.... wer Schreih und Grammatikfehler findet darf sie gerne behalten *lach

Zuletzt bearbeitet von Joe (06-07-2008 10:35:37)

Ich grüße das göttliche in Dir