Thema: Fehler im Quiz

also ich habe grad einmal testweise das quiz gemacht und eigentlich bin ich schon davon ausgegangen mich relativ gut auszukennen, aber die vielen roten punkte haben mich dann doch etwas irritiert
jedenfalls kann man sich über viele punkte streiten und ich hoffe mal das die wirklichen fragen etwas eindeutiger formuliert sind und besonders richtig

ich will hier nur mal ein paar punkte nennen...

Welche der folgenden Antworten trägt NICHT zu einer grossen Datensicherheit bei?
richtige antwort: speichern von passwörtern in exel datei
unvollständig
also jeder geschäftsmann weiss, das man sensible daten nicht auf notebooks oder wechselspeichermedien (portablen platten, usb sticks etc) speichern sollte, da diese leicht mal verloren gehen oder geklaut werden
es sei denn mit wechselspeichern sind ausschließlich wechselfestplatten in irgendwelchen serverräumen gemeint, die maximal bei ausfall ausgetauscht werden...

Sie kaufen bei Ihrem Computerhändler einen Scanner. Was ist der Grund dafür?
richtige antwort: fotos, text einscannen
unvollständig
die antwort "Sie möchten ein Geschäft eröffnen und Ihre Produkte automatisch in eine Datenbank einlesen (Strichcodes)." kann genauso richtig sein. ist vieleicht nicht die praktikabelste möglichkeit, da es dafür spezielle produkte gibt, aber prinzipiell mit hilfe eines scanners und etwas einfacher software kein problem
ausserdem werden die dinger in den supermärkten zum einlesen der seriennummer ebenfalls als "scanner" bezeichnet afaik

Wie kann ich meinen Computer vor dem Zugriff durch Hacker schützen?
richtige antwort: firewall
unvollständig
es gibt keinen 100%igen schutz. bloss weil man eine firewall hat, heisst das noch lange nicht, dass man nicht mehr gehackt werden kann. desweiteren hilft es ein anti viren programm (antwortmöglichkeit) zu besitzen um sich etwas gegen trojaner und ähnliche backdoor viren zu schützen
auch die schutzlösungen von internetprovidern (ebenso antwortmöglichkeit) bieten zu einem gewissen grad einen erhöhten schutz (wenn auch nur gering und eigentlich unnötig da kostenlose softwäre ähnlichen schutz bieted)
einen besseren schutz als eine software firewall bieted dagegen eine hardwarelösung, wodurch die antwort "nur durch zusätzliche hardware" interessant erscheint, wenn das kleine wörtchen "nur" nicht wäre

Wo ist das Betriebssystem in Ihrem Handy gespeichert?
richtige antwort: ROM-Speicher
falsch
sorry aber mittlerweile kann man fast jedes handy mit einer neuen firmware flashen, somit ist das betriebssystem mit sicherheit nicht in einem Read Only Memory speicher im klassischen sinn gesichert (vll irgendwelche initialisationsroutinen)
ich könnte mir vorstellen das handybetriebssysteme aber in einem Flash-EEPROM (Electrically Erasable Programmable Read-Only Memory) gespeichert werden, aber nur ROM ist definitiv falsch

Wie liegen die Daten auf der Festplatte vor?
richtige antwort: in ordnern und dateien
unvollständig
dies ist sicherlich richtig, aber die daten liegen als nullen und einsen vor und sind datenbankartig in 8er gruppen angeordnet
desweiteren enthält jede festplatte nach ihrer formatierung eine tabelle, die logischerweise wie alle tabellen daten enthält (es sei denn sie ist leer)
wenns mans genau nimmt ist also mindestens tabelle ebenso richtig, wenn nicht sogar noch datenbank

ich weiss das man über ein paar punkte streiten kann, aber im grossen und ganzen enthält dieser test einige massive falschaussagen und ich hab praktisch nur eine kleine stichprobe genommen (einmal den 1. teil mit 36 fragen)
ka was in den anderen aufgaben noch an strittigen punkten auftaucht
vll mag man mich auch der haarspalterei bezeichnen, aber manche sachen hab ich garnicht erst angesprochen
z.b. ob man joysticks mit forcefeedback auch als ausgabegerät bezeichnen kann oder dass drucker und frequenz sehr wohl was miteinander zu tun haben (wie sonst sollen die usb eingangssignale verarbeitet werden)

an sonsten finde ich es aber gut das du dir die arbeit gemacht hast diese seite aufzuziehen

mfg Hell

Zuletzt bearbeitet von Hellfr4g (21-06-2008 09:53:00)

2

Re: Fehler im Quiz

Hallo Hell,

Vielen Dank und Respekt für die Mühe, die Sie sich gemacht haben.
Die Sache ist die: es geht hier um die Vorbereitung zur ECDL Prüfung, nicht um die Qualifikation zum IT-Spezialisten und das Quiz ist ein Test, keine Lehrwerk mit Anspruch auf Vollständigkeit.

In den Antworten eines Multiplechoice-Tests werden Sie selten vollständige Antworten finden. Es geht darum, mehreren falschen (oder wenig plausiblen) Antworten eine richtige (bzw. die plausibelste) Antwort gegenüberzustellen.

Die zu prüfende Person soll beispielsweise wissen, was eine Firewall im Gegensatz zu einem Antivirenprogramm tut oder was mit dem Wort Hacker gemeint ist. Eine vollständige Antwort auf die Frage, wie man sich gegen Hacker schützen kann, mag es in dicken Büchern für Spezialisten geben, nicht aber in einer von 4 ungefähr gleich langen Antworten eines Multiple-Choice-TESTs! Die Antwort "nur durch zusätzliche Hardware" ist eindeutig falsch, weil erstens "nur" (genau Lesen ist besonders in der ECDL-Prüfung gefragt!), zweitens ist die Antwort Firewall am plausibelsten und immer nur eine Antwort ist richtig.
Würde man beim Test vollständige Antworten erwarten, müsste man bei den Festplatten noch die magnetischen Eigenschaften, das Material, vielleicht wieviel Nanometer pro Bit etc. hinzufügen. Beim Scanner wäre natürlich noch der am Flughafen für die Metallteile zu nennen (und viele viele mehr). Wie gesagt, die richtige Antwort ist immer nur ein Beispiel oder Teil aus einer Reihe richtiger Antworten.

Zum ROM-Speicher: Auch ein Flash-Rom ist eine Art ROM. Der Benutzer des Handys kann ja auch keine Daten auf diesem Speicher ablegen. Der ECDL-Lehrplan geht hier natürlich nicht so weit, da genau zu unterscheiden. Auch eine wiederbeschreibbare CD ist ja genaugenommen eine CD-ROM. Man kann Sie neu brennen, aber ich kann nicht meine Word-Datei auf der CD speichern, Text hinzufügen und wieder auf Speichern klicken.

Ich denke, Spezialisten haben oft Probleme mit Aussagen, die in Lehrwerken oder Prüfungen vorkommen, die sich noch näher am Basiswissen befinden. Ich bitte also um Verständnis dafür, dass hier im Sinne des grundlegenden Begreifens auch Einschränkungen in der Genauigkeit hingenommen werden müssen. Später kann man immer mehr ins Detail gehen.

Beipiel auf anderem Gebiet: Wenn der Fahrlehrer zum Fahrschüler sagt "das war jetzt schon sehr gut", wäre z.B. ein Schuhmacher ohne Berücksichtigung des Wissensstandes der betreffenden Person wahrscheinlich nicht dieser Meinung und würde vielleicht genaue Erklärungen abgeben wollen, die aber für die Person in ihrem Leben oder für ihr Lernziel nicht von Belang sind.

In diesem Sinne...
LG,
Oliver :-)

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

Re: Fehler im Quiz

Ich habe die Erfahrung gemacht das zuviel Wissen eher hinderlich ist bei de ECDL-Prüfungen. Das fängt ja schon da an das das Lehrmaterial noch Magnetbänder als Speichermedien angibt. Denke jeder weiss, der sich mit der Materie auskennt, das Magnetbänder seid geraumer Zeit mit den Großrechnern verschwunden sind. Das ist nur ein Beispiel. Bei der ECDL-Prüfung geht es halt drum ein gewisses Grundwissen zu erlangen, nicht um Fachwissen zuvertiefen. Das wird ja bei ECDL-ADVANCE auch nicht viel besser. Also Kopfhoch und nicht soviel gedanken machen über die Fragen. . . . . . . . Dann klappt das schon, unter 88% kommt man eigentlich nie. Selbst wenn man mal nichts gelesen hat. Das gilt nartürlich nur für die die sich mit Computer usw. schon etwas länger beschäftigen. Und ganz nebenbei werden die Fragen in der richtigen Prüfung eher noch oberflächiger. Somit sind die Tests die hier gemacht werden können schon realitätsnah und ein sehr guter Einstieg in die Prüfungsebene.

Also an dieser Stelle weiter so !!!!!! :-)

Zuletzt bearbeitet von Bjoenp2000 (19-09-2008 07:38:49)