Thema: ECDL Advance

Hallo ersteinmal.

Ich habe die Prüfungen für den ECDL bereits geschafft, und muss sagen, dass mir diese Seite viel geholfen hat. Vor Allem ist man nicht mehr so unsicher in die Prüfung gegangen, wenn man hier relativ gut abgeschnitten hat.

Jetzt möchte ich aber den ECDL Advance machen, und habe dazu noch einige Fragen.
Zum Einen, ob man (in Deutschland) für jeden Modul eine extra Skill Card kaufen muss, oder 1 für alle vier Module, oder reicht die vom  ECDL?
Zum Anderen würde mich interessieren, ob es zum Üben extra Fragen für den ECDL Advance gibt. Bis jetzt lerne ich mit der CD von Bitmedia, und mich irrtiert, dass es kaum schwerer ist, als beim ECDL....

LG,
Pixi

2

Re: ECDL Advance

Hallo Pixi,

Für jedes Modul des ECDL Advanced muss eine extra Skills Card erworben werden. Du bekommst auch jeweils ein eigenes Zertifikat für jedes Modul (d.h. Du musst nicht alle vier Module für ein Zertifikat machen). Die DLGI stellt zusätzlich zu den einzelnen Advanced Zertifikaten das ECDL-Expert Zertifikat aus, wenn man alle vier Advanced odule absolviert hat.

Zum Üben: Die OCG bietet Demotests auch für den ECDL Advanced an: http://www.ecdl.at/service/demo.html
Auf Klickdichschlau gibt es lediglich für Excel eine Seite mit Advanced-Übungsdateien (bei den Excel Übungen unten auf Seite 2 weiterklicken). Es gibt dazu allerdings keine genauen Schritt für Schritt Aufgabenstellungen. Bei den anderen Modulen gibt es die ein oder anderen Aufgaben (z.B. die Wordübungen zu Formatvorlagen, Formularen und Zentraldokument) oder Tutorials (z.B. die Berechnungen in Access), die schon mehr zum ECDL Advanced gehören. Eine komplette Abdeckung des Stoffes mit Übungen kann ich im Moment leider nicht anbieten.

LG,
Oliver

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

Re: ECDL Advance

Hallo Pixi

oder reicht die vom  ECDL

Nein leider nicht!

Pro Modul benötigen Sie eine Skills Card.

Pro Modul wird ein Test absolviert.

Sie erhalten für jedes Modul ein Zertifikat.

Nach vier erfolgreich absolvierten Modulprüfungen erhalten Sie den ECDL Expert.

alles nachzulesen auf
www.ecdl.de
und auf

http://www.ecdl.at/service/demo.html
findest Du auch einen Demotest zu allen 4 Advancedmodulen
und weitere Hinweise welche Schulungsunterlagen dafür geeignet sind.

dass es kaum schwerer ist, als beim ECD

nunja, schaue Dir einmal die Demotests an.

gruß
Chris

4

Re: ECDL Advance

Hallo Olliver
habe eine Frage zum normalen ECDL-Test (nicht Advanced)
sollte man auch Tastenbelegungen oder Tastenkombinationen kennen?
Gruß
Jan

5

Re: ECDL Advance

Hallo Jan,

1. Ja, ganz wichtig sind z.B.
F1 für Hilfe
Strg X, Strg C, Strg V für Ausschneiden Kopieren und Einfügen,
Strg F für Suchen,
Strg A für alles markieren,
Strg Z für letzten Befehl rückgängig machen,
Strg + Alt + Entf für den Taskmanager bei Absturz,
in Excel: Strg #  für Formeln anzeigen, F4 für absoluten Bezug.

2. In so einem Fall bitte ein neues Thema "Tastenkombinationen" erstellen ...na egal, jetzt stehts halt hier...

LG, Oliver

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

6

Re: ECDL Advance

Hallo Oliver,

noch eine Frage zum einfachen ECDL-Test:
Können bei den Multiple-Choice-Fragen für die Module 1+6 mehrere Antworten richtig sein oder nur eine?
Und wie ist es bei den anderen Modulen mit Multiple-Choice?

Ich bitte Dich um eine schnelle Antwort, da ich keinen eigenen Internetanschluss habe.

Vielen Dank im Vorraus

LG

Jan

7

Re: ECDL Advance

Hallo Jan,

Bei den Multiple-Choice Fragen gibt es in der ECDL-Prüfung immer nur eine richtige Antwort (bei allen Modulen).

LG, Oliver

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

Re: ECDL Advance

Hallo,

eventuell habe ich bislang noch nicht genug bzw. zu unsauber recherchiert, allerdings ist mir immer noch nicht ganz klar wie eine ECDL-Advanced-Prüfung in Deutschland verlaufen wird:

Werden lediglich einige MC-Fragen gestellt, welche richtig zu beantworten sind ? Oder gibt es kleine praktische Fallbeispiele (wie in den Demotests für den ECDL-Advanced auf der Homepage http://www.ecdl.at/service/demo.html )?

Eine Freundin von mir hat den "normalen" ECDL erfolgreich in Deutschland absolviert und musste in den jeweiligen Modulprüfungen lediglich MC-Fragen beantworten, was meiner Meinung nach eher in Richtungs Auswendiglernen geht, wodurch wiederum der Anwendungs- und Praxisbezug ggf. auf der Strecke bleiben.

Was wäre für Euch eine sinnige Vorbereitung, mal abgesehen von dieser spitzen Seite ? Die Bitmedia-CD für den ECDL-Advanced ? Die Herdt-Bücher für die ECDL-Advanced-Module ? Oder habt Ihr noch einen "Geheimtipp" ?

Danke !

Gruß HumpelnderHugo

9

Re: ECDL Advance

Hallo Oliver,

Ich habe leider noch nicht herausgefunden, wie ich ein neues Thema öffne, da ich nur auf meiner Arbeit einen Interrnetanschluss habe.
Ich bräuchte Informationen zur Finanzierung des "normalen" ECDL-Tests in Deutschland.

Weisst Du vielleicht, ob ich als Teilnehmer einer  Rehamaßnahme vergünstigt an die ECDL-Prüfungen herankomme?
Ich meine nicht den Test mit vier, sondern den mit sieben Modulen.Wie ist der genaue Name?

Oder kann ich vielleicht als hamburger Rehabilitant online über barrierefrei.ecdl.at vergünstigt den oesterreichischen ECDL-Test machen?
Oder kostet das dann doch Skill-Card und Prüfugnsgebühr/pro Modul ca. 85€?
Meine Rehaeinrichtung tut so ahnungslos
Bitte gib mir ein paar Tipps

LG

Jan

10

Re: ECDL Advance

@ HumpelnderHugo & @ Jan

Hallo Hugo,

Also einen reinen Multiple-Choice Test gibt es beim ECDL nur bei Modul 1 - der Theorie. Und da ist in manchen Bereichen auswendig lernen gar nicht so möglich, sondern einfach ein bisserl Verständnis und Gefühl für die Materie gefragt.
Die Prüfungen zum ECDL ADVANCED sind definitiv keine reinen Multiple-Choice Tests (die eine oder andere Multiple-Choice Frage ist schon möglich).
Die Skripten von Bitmedia und Herdt sind beide sicherlich sehr ok. Ich finde die Skripten von Mühlehner und Tavolato noch sehr nett - vor allem übersichtlich (www.mit.at). Vielleicht ist es auch gut, normale (nicht ECDL bezogene) Lieratur zu besorgen und anhand des Syllabus zu lernen, was man für die Prüfung braucht. Solche Bücher kann man sich ja vielleicht auch ausleihen.

Hallo Jan,

Deine Frage ist mehr eine politische und geht ganz einfach über meinen Kompetenzbereich hinaus. Vielleicht gibt es ja jemanden in diesem Forum, der (oder jemand im Bekanntenkreis) Erfahrung mit so etwas hat.
Ich kann nur folgendes festhalten:
- der Test mit den 7 Modulen ist der ECDL, der mit 4 der ECDL START
- Die Skillscard musst Du nur einmal erwerben. Nur beim ECDL ADVANCED ist das anders.
- Auch den Online-Test macht man nicht zu Hause, sondern unter Aufsicht in einem Test Center. Selbst wenn Du den österreichischen Test machen könntest, musst Du dafür wohl nach Österreich kommen.
Ich kann nur empfehlen, einfach bei der DLGI direkt anzurufen und nachzufragen (www.ecdl.de) bzw. bei der OCG für Österreich (ecdl.at).

LG und alles Gute,
Oliver

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

Re: ECDL Advance

@ Oliver, bzw. alle Interessierten:

Ich habe heute einfach mal einen Glückschuss bezgl. der Advanced-Excel-Prüfung losgelassen und will Euch meine Eindrücke jetzt nicht vorenthalten:

Zunächst einmal:
Ich muss nochmal ran, da ich lediglich 70 % der Punkte erreicht habe, was konkret 28 von 40 Punkten entspricht. 75 % sind jedoch zwingende Voraussetzung um zu bestehen, sprich 30 Punkte. De facto haben mir also 2 Pünktchen gefehlt...

Fern davon ab, dass ich mich lediglich sporadisch (also alles andere als optimal) mit dem Herdt-Heft "Europäischer Computer Führerschein - Modul 4 - Tabellenkalkulation (mit Microsoft Excel 2003) gemäß Syllabus 4.0" beschäftigt habe, war die Prüfung doch sehr seltsam.

Entgegen anderen auch in diesem Forum geäußerten Beiträgen, waren von meinen 40 Fragen mit Sicherheit >35 Fragen reine Multiple-Choice-Fragen. Ich verstehe unter reinen MC-Fragen, Fragestellungen in denen von 4 Antwortalternativen eine als richtig zu kennzeichnen ist.
Hierbei bleibt zu erwähnen, dass von diesen 35 Fragen 30 Fragen Screenshots aufwiesen, die eine gewisse Problemstellung abbildeten. Dennoch bleiben diese Fragen außer meiner Sicht reine MC-Fragen.

Bei diesen MC-Fragen liegt der Schlüssel zum Erfolg ganz klar auf Ausweniglernen im Sinne des Wissens ganz konkreter Menüpfade ! Problemlösungskompetenz, bzw. alternative Lösungswege interessieren also nicht, da sie in keiner Art und Weise einzubringen wären und dementsprechend auch keine Punkte geben. Ich tippe, dass >15 von 40 Fragen, einzig und alleine auf der Angabe der richtigen Menüpfade beruhten.

Lediglich an 3 Fragen kann ich mich entsinnen, wo auf dem abgebildeten Screenshot zu markieren war, wie bzw. an welcher Stelle man klicken müsste um eine gewisse Aktion auszuführen. Interessant waren auch 3-4 Fragen in denen konkrete Tastenkürzel abgefragt wurden...

Am sinnhaftesten erschienen mir die 2-3 Fragen, in denen man sich zu einer abgebildeten Formel und deren Wirkung bzw. Richtigkeit äußern musste.

Alles in allem erschliesst sich mir der Mehrwert einer solchen Prüfungsart nicht, außer das diese innerhalb von Sekunden standardisiert und automatisch ausgewertet werden kann.

Ach ja: Orientiert Euch in der Prüfungsvorbereitung keinesfalls an dem Excel-Advanced-Demotest der offiziellen ECDL-Seite, da dieser sehr praxisbezogen zu lösen ist (was auch deutlich sinnvoller für die Endprüfung wäre), keine einzige MC-Frage enthält und daher kaum die wirkliche Prüfungssoftware simuliert.

Bei weiteren Detailfragen, könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.


Gruß HumpelnderHugo