Thema: Sperrung von Zellen und Arbeitsblätter

Ich habe eine Zählliste in Excell 2003 erstellt, und das Blatt sowie die Zellen gesperrt damit sie nicht überschrieben werden können. Der Benutzer hat aber die Möglichkeit Zeilen einzufügen, diese Zellen sind nach dem Einfügen auch gesperrt. Ich möchte das die Zellen die eingeführt wurden automatische zum Schreiben freigegeben sind, und erst von Hand wieder gesperrt werden müssen. Wie kann ich das an einfachsten Realisieren.
Gruß Hans

2

Re: Sperrung von Zellen und Arbeitsblätter

Hallo Hans,

Meine (einzige) Idee dazu:
Zumindest muss auch das Formatieren von Zellen für das ganze Blatt erlaubt sein. Diese Option kann man im Dialogfenster Blatt schützen aktivieren.
Nun kannst Du ein Makro aufnehmen:
• Irgendeine Zelle markieren (Keinesfalls während der Makro-Aufzeichnung eine Zelle markieren, sonst wird beim Ausführen immer genau diese Zelle markiert)
• Extras -> Makro -> Aufzeichnen (Es erscheint eine kleine Symbolleiste)
• Am besten dem Makro eine Tastenkombination zuweisen - z.B. Strg + g
• Menü Einfügen -> Zellen... -> Ok
• Menü Format -> Zellen -> Schutz -> gesperrt deaktivieren
• Aufzeichnung mit dem quadratischen Stop-Symbol auf der Makro-Symbolleite beenden.

Jetzt am besten auf dem Blatt einen Hinweis anbringen, z.B: "Benützen Sie die Tastenkombination STRG + G, um ÜBER den von Ihnen markierten Zellen neue (freigeschaltete) Zellen einzufügen".

LG, Oliver

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]

Re: Sperrung von Zellen und Arbeitsblätter

Hallo Oliver
ich habe mich falsch ausgedrückt ich möchte eine Zeile einfügen.
Gruß Hans

4

Re: Sperrung von Zellen und Arbeitsblätter

Hi Hans,
Bei meiner Lösung war auch der Hund drin: ist das Blatt geschützt (mit der Option Zeilen einfügen und Zellen formatieren erlaubt), kann man gar keine einzelnen Zellen einfügen. Das obige Makro muss zumindest wie folgt geändert werden: statt Menü Einfügen -> Zellen muss Menü Einfügen -> Zeilen gewählt werden.
Das Problem ist trotzdem: hat man nicht vorher eine ganze Zeile markiert, werden mit dem Makro nur so viele Zellen freigeschaltet wie vorher markiert waren.
Was funktioniert: mit einem Klick auf den Zeilenkopf (für die Leser: die grauen Kästchen mit der Zeilennummer links von jeder Zeile) eine oder mehrere Zeilen markieren und dann das Makro ausführen.
Markiert man beim Aufzeichnen des Makros mir der Maus die aktuelle Zeile (zum Beispiel 25), wird beim späteren Ausführen des Makros immer genau diese Zeile markiert (dann also 25) und nicht die, die der Benutzer gerade eingefügt hat. Man müsste ein paar Zeilen VBA schreiben, die veranlassen, dass die aktuell eingefügte Zeile als Ganzes martkiert wird. VBA kann ich leider nicht - aber frag doch mal in Herbers Excel-Forum nach. Da tummeln sich viele Spezialisten. http://www.herber.de/forum/

LG und viel Erfolg
Oliver

P.S. Schreib wieder, wenn Du erfolgreich warst!

[color=#555555]...und hier noch Olivers Kochtipp: wenn Du die Zahnstocher mitessen kannst, hast Du die Rouladen zu lange gekocht!!! :-)[/color]