Modul 7 Web und Kommunikation

KategorieWissensgebietRefFertigkeit
InternetSicherheits­aspekte7.1.2.1Wissen wie man eine sichere Website erkennt: https, Schließsymbol
7.1.2.2Wissen, was ein Digitales Zertifikat für eine Website ist
7.1.2.3Wissen, was Verschlüsselung ist
7.1.2.4Über Sicherheitsbedrohungen von Websites Bescheid wissen: Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Spyware. Den Begriff Malware (Schadensprogramme) kennen
7.1.2.5Verstehen, dass regelmäßige Aktualisierung von Anti-Viren-Software hilft, den Computer vor Sicherheitsbedrohungen zu schützen
7.1.2.6verstehen, dass eine Firewall dazu dient, den Computer gegen Eindringlinge zu schützen
7.1.2.7verstehen, dass Netzwerke durch Benutzernamen und Kennwörter geschützt sein sollten
7.1.2.8Einige der Risiken im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten kennen wie: unbeabsichtigte Preisgabe persönlicher Informationen; Cyber-Bullying, Internet-Belästigung (Harassment), Opfer von Betrügereien (Predators)
7.1.2.9Schutzmaßnahmen kennen wie: Überwachung der Webbenutzung, Beschränkung des Webzuganges, Beschränkung von Computerspielen, Beschränkung der Nutzungszeit am Computer
Sicherheits­ aspekte7.1.2.1Wissen wie man eine sichere Website erkennt: https, Schließsymbol
7.1.2.2Wissen, was ein digitales Zertifikat für eine Website ist
7.1.2.3Wissen, was Verschlüsselung ist
7.1.2.4ber Sicherheitsbedrohungen von Websites Bescheid wissen: Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Spyware. Den Begriff Malware (Schadensprogramme) kennen
7.1.2.5Verstehen, dass regelmäßige Aktualisierung von Anti-Viren-Software hilft, den Computer vor Sicherheitsbedrohungen zu schützen
7.1.2.6verstehen, dass eine Firewall dazu dient, den Computer gegen Eindringlinge zu schützen
7.1.2.7verstehen, dass Netzwerke durch Benutzernamen und Kennwörter geschützt sein sollten
7.1.2.8Einige der Risiken im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten kennen wie: unbeabsichtigte Preisgabe persönlicher Informationen; Cyber-Bullying, Internet-Belästigung (Harassment), Opfer von Betrügereien (Predators)
7.1.2.9Schutzmaßnahmen kennen wie: Überwachung der Webbenutzung, Beschränkung des Webzuganges, Beschränkung von Computerspielen, Beschränkung der Nutzungszeit am Computer
Sicherheits­ aspekte7.1.2.1Wissen wie man eine sichere Website erkennt: https, Schließsymbol
7.1.2.2Wissen, was ein digitales Zertifikat für eine Website ist
7.1.2.3Wissen, was Verschlüsselung ist
7.1.2.4ber Sicherheitsbedrohungen von Websites Bescheid wissen: Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Spyware. Den Begriff Malware (Schadensprogramme) kennen
7.1.2.5Verstehen, dass regelmäßige Aktualisierung von Anti-Viren-Software hilft, den Computer vor Sicherheitsbedrohungen zu schützen
7.1.2.6verstehen, dass eine Firewall dazu dient, den Computer gegen Eindringlinge zu schützen
7.1.2.7verstehen, dass Netzwerke durch Benutzernamen und Kennwörter geschützt sein sollten
7.1.2.8Einige der Risiken im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten kennen wie: unbeabsichtigte Preisgabe persönlicher Informationen; Cyber-Bullying, Internet-Belästigung (Harassment), Opfer von Betrügereien (Predators)
7.1.2.9Schutzmaßnahmen kennen wie: Überwachung der Webbenutzung, Beschränkung des Webzuganges, Beschränkung von Computerspielen, Beschränkung der Nutzungszeit am Computer
Sicherheits­ aspekte7.1.2.1Wissen wie man eine sichere Website erkennt: https, Schließsymbol
7.1.2.2Wissen, was ein digitales Zertifikat für eine Website ist
7.1.2.3Wissen, was Verschlüsselung ist
7.1.2.4ber Sicherheitsbedrohungen von Websites Bescheid wissen: Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Spyware. Den Begriff Malware (Schadensprogramme) kennen
7.1.2.5Verstehen, dass regelmäßige Aktualisierung von Anti-Viren-Software hilft, den Computer vor Sicherheitsbedrohungen zu schützen
7.1.2.6verstehen, dass eine Firewall dazu dient, den Computer gegen Eindringlinge zu schützen
7.1.2.7verstehen, dass Netzwerke durch Benutzernamen und Kennwörter geschützt sein sollten
7.1.2.8Einige der Risiken im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten kennen wie: unbeabsichtigte Preisgabe persönlicher Informationen; Cyber-Bullying, Internet-Belästigung (Harassment), Opfer von Betrügereien (Predators)
7.1.2.9Schutzmaßnahmen kennen wie: Überwachung der Webbenutzung, Beschränkung des Webzuganges, Beschränkung von Computerspielen, Beschränkung der Nutzungszeit am Computer
Sicherheits­ aspekte7.1.2.1Wissen wie man eine sichere Website erkennt: https, Schließsymbol
7.1.2.2Wissen, was ein digitales Zertifikat für eine Website ist
7.1.2.3Wissen, was Verschlüsselung ist
7.1.2.4ber Sicherheitsbedrohungen von Websites Bescheid wissen: Viren, Würmer, Trojanische Pferde, Spyware. Den Begriff Malware (Schadensprogramme) kennen
7.1.2.5Verstehen, dass regelmäßige Aktualisierung von Anti-Viren-Software hilft, den Computer vor Sicherheitsbedrohungen zu schützen
7.1.2.6verstehen, dass eine Firewall dazu dient, den Computer gegen Eindringlinge zu schützen
7.1.2.7verstehen, dass Netzwerke durch Benutzernamen und Kennwörter geschützt sein sollten
7.1.2.8Einige der Risiken im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten kennen wie: unbeabsichtigte Preisgabe persönlicher Informationen; Cyber-Bullying, Internet-Belästigung (Harassment), Opfer von Betrügereien (Predators)
7.1.2.9Schutzmaßnahmen kennen wie: Überwachung der Webbenutzung, Beschränkung des Webzuganges, Beschränkung von Computerspielen, Beschränkung der Nutzungszeit am Computer
Ganzes Modul anzeigenZurück  Vor

Digitales Zertifikat

Bestätigt die Authentizität (Echtheit) des Absenders einer digital signierten Nachricht, des Urhebers eines digital signierten Dokuments oder die Authentizität einer Website, die Verschlüsselung zur sicheren Datenübertragung verwendet (https://...). Digitale Zertifikate werden von vertrauenswürdigen, registrierten Zertifizierungsanbietern ausgestellt.

Das Zertifikat wird mit der digital signierten Nachricht oder "https-Webseite" übertragen. Es kann vom Nachrichtenempfänger/Websitebenutzer eingesehen werden (Doppelklick auf das Schloss-Symbol) und enthält Informationen über den Zertifikatsinhaber sowie den ausstellenden Zertifizierungsanbieter. Es enthält auch den so genannten öffentlichen Schlüssel eines Schlüsselpaares, das bei der Verschlüsselung der Daten oder Prüfung einer Signatur zum Einsatz kommt.

Der Browser oder das E-Mail Programm (Mail Client) überprüft mit Hilfe meist bereits vorinstallierter Root(Wurzel/Stamm)-Zertifikate des Zertifizierungsanbieters wiederum die Echtheit des Zertifikats (Zertifikatshierachie/ Zertifizierungspfad).

Wird kein solches dem Zertifikat entsprechendes Root-Zertifikat gefunden, meldet das Programm, dass die Echtheit/Vertrauenswürdigkeit des Zertifikats nicht bestätigt werden kann und fragt den Benutzer, ob dieser das Zertifikat trotzdem als vertrauenswürdig einstufen möchte. Hier sollte man nicht zu leichtfertig auf OK klicken, sondern prüfen, ob das entsprechende Root-Zertifikat noch nicht installiert ist.

Glossar

Nach Alphabet:

* A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Modul (Syllabus-Ansicht):

1 2 3 4 5 6 7