Modul 1 Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)

KategorieWissensgebietRefFertigkeit
ICT im AlltagVirtuelle Gemeinschaften1.4.3.1Das Konzept einer Online-Community (virtuellen Gemeinschaft) verstehen, Beispiele kennen wie: Social Networking Websites, Internetforen, Chatrooms, Online-Computerspiele
1.4.3.2Wissen, wie Anwender Inhalte online veröffentlichen bzw. verteilen können: Weblog (Blog), Podcast, Fotos, Videoclips und Audioclips
1.4.3.3Wissen, wie wichtig es ist, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn Online-Gemeinschaften genutzt werden wie zB: private Daten privat halten, die Menge der veröffentlichten persönlichen Informationen gering halten, sich bewusst sein, dass verfasste Beiträge öffentlich verfügbar sind, Vorsicht gegenüber Fremden walten lassen
Virtuelle Gemeinschaften1.4.3.1Das Konzept einer Online-Community (virtuellen Gemeinschaft) verstehen, Beispiele kennen wie: Social Networking Websites, Internetforen, Chatrooms, Online-Computerspiele
1.4.3.2Wissen, wie Anwender Inhalte online veröffentlichen bzw. verteilen können: Weblog (blog), Podcast, Fotos, Video- und Audioclips
1.4.3.3Wissen, wie wichtig es ist, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn Online-Gemeinschaften genutzt werden wie zB: private Daten privat halten, die Menge der veröffentlichten persönlichen Informationen gering halten, sich bewusst sein, dass verfasste Beiträge öffentlich verfügbar sind, Vorsicht gegenüber Fremden walten lassen
Virtuelle Gemeinschaften1.4.3.1Das Konzept einer Online-Community (virtuellen Gemeinschaft) verstehen, Beispiele kennen wie: Social Networking Websites, Internetforen, Chatrooms, Online-Computerspiele
1.4.3.2Wissen, wie Anwender Inhalte online veröffentlichen bzw. verteilen können: Weblog (blog), Podcast, Fotos, Video- und Audioclips
1.4.3.3Wissen, wie wichtig es ist, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn Online-Gemeinschaften genutzt werden wie zB: private Daten privat halten, die Menge der veröffentlichten persönlichen Informationen gering halten, sich bewusst sein, dass verfasste Beiträge öffentlich verfügbar sind, Vorsicht gegenüber Fremden walten lassen
Virtuelle Gemeinschaften1.4.3.1Das Konzept einer Online-Community (virtuellen Gemeinschaft) verstehen, Beispiele kennen wie: Social Networking Websites, Internetforen, Chatrooms, Online-Computerspiele
1.4.3.2Wissen, wie Anwender Inhalte online veröffentlichen bzw. verteilen können: Weblog (blog), Podcast, Fotos, Video- und Audioclips
1.4.3.3Wissen, wie wichtig es ist, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn Online-Gemeinschaften genutzt werden wie zB: private Daten privat halten, die Menge der veröffentlichten persönlichen Informationen gering halten, sich bewusst sein, dass verfasste Beiträge öffentlich verfügbar sind, Vorsicht gegenüber Fremden walten lassen
Virtuelle Gemeinschaften1.4.3.1Das Konzept einer Online-Community (virtuellen Gemeinschaft) verstehen, Beispiele kennen wie: Social Networking Websites, Internetforen, Chatrooms, Online-Computerspiele
1.4.3.2Wissen, wie Anwender Inhalte online veröffentlichen bzw. verteilen können: Weblog (blog), Podcast, Fotos, Video- und Audioclips
1.4.3.3Wissen, wie wichtig es ist, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wenn Online-Gemeinschaften genutzt werden wie zB: private Daten privat halten, die Menge der veröffentlichten persönlichen Informationen gering halten, sich bewusst sein, dass verfasste Beiträge öffentlich verfügbar sind, Vorsicht gegenüber Fremden walten lassen
Ganzes Modul anzeigenZurück  Vor

RSS

Realy Simply Syndication. Webseiten, deren Inhalte häufig aktualisiert werden (Online-Zeitungen etc.), bieten so genannte RSS-Feeds an. Dies ist eine Liste von Schlagzeilen und Kurztexten, die mit den Nachrichten auf der Webseite verlinkt sind.

Der Unterschied zu einer Webseite ist, dass RSS-Feeds in einem standardisierten Format (XML) vorliegen und somit von so genannten Feedreadern gelesen und abonniert werden können.

Aktuelle Browser wie der Internet Explorer oder Firefox haben bereits Feedreader implementiert ("eingebaut"). Bietet eine Seite RSS-Feeds an, sieht man das an einem orangen Feed-Symbol. Durch einen Klick auf das Symbol kann der Feed angezeigt und schließlich abonniert werden*.

Der Feedreader prüft ständig automatisch auf neue Inhalte und zeigt bei Bedarf nur Nachrichten an, die seit einem bestimmten Zeitraum neu hinzugekommen sind oder noch nicht gelesen (angeklickt) wurden.

RSS-Feeds werden oft auch als "Newsticker" bezeichnet, einem Begriff, der an das Zeitalter der Nachrichten-Fernschreiber erinnern soll.

*) Die abonnierten Feeds sind dann wie Lesezeichen über den Browser abrufbar. Im Internet Explorer über das Favoriten-Center (Stern-Symbol), in Firefox z.B. über (so genannte dynamische) Lesezeichen. Auch aktuelle E-Mail Programme können als Feed-Reader dienen.

Glossar

Nach Alphabet:

* A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Modul (Syllabus-Ansicht):

1 2 3 4 5 6 7